Allgemein

Hochzeitsfotografie II

Listen… allein wegen der ganzen Listen wäre Hochzeitsfotografie schon nichts für mich.
Man hat eine Liste mit den “must haves”. Dann hat eine Liste mit dem Ablauf. Eine mit Bildideen. Mit Posen.
Mit den wichtigsten Leuten, die aufs Bild müssen.
Irgendwann hat man eine Liste mit Listen.

Und wenn du echt bedient bist bekommst du eine Liste vom Standesamt. Daran solltet ihr auf jeden Fall denken, denn auch das Standesamt hat Vorgaben.
Jedes Fotomagazin und jeder Blog rät einem mit den Standesbeamten zu reden. Darauf kommt man auch von alleine. Worauf man nicht direkt kommt sind
Dinge wie:

  • Das Aufstellen von Stativen während der Eheschließung ist aus Platz- und Sicherheitsgründen in unseren
    denkmalgeschützten Räumen nicht möglich.
  • Fotos bitte nur aus der letzten Bankreihe
  • kein Blitz
  • nur ein Standort
  • gar nicht fotografieren

    oder mein Liebling

  • das Recht am eigenen Bild des Standesbeamten und der Einweiser als Persönlichkeitsrecht ist zu beachten.

Erfahrene Hochzeitsfotografen werden darüber wahrscheinlich schmunzeln. Mich treibt das ganze wahrscheinlich so lange um bis ich mit dem Standesbeamten gesprochen, oder das ganze hinter mir habe.

Solltet ihr irgendwann mal gefragt werden ob ihr eine Hochzeit fotografiert, dann denkt bitte daran, dass es für jedes Standesamt und jede Kirche eigene Regeln gibt. Manche sind sinnvoll, manche weniger und manche sind absolut absurd.
Wie dem auch sei, es wäre sinnvoll diese Einschränkungen nicht erst am Tag der Hochzeit zu entdecken.

Das sollte auf eure Liste.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.